Montag, 25. November 2013

Sicherheit im Ehrenamt - Haftpflicht- und Unfallschutz für Engagierte

Die ehrenamtliche Initiative "Cultur-Tupfer e.V."  
Mehr als fünf Millionen Menschen engagieren sich in Nordrhein-Westfalen ehrenamtlich für andere. Sie leisten einen unbezahlbaren Beitrag für den Zusammenhalt und das Funktionieren der Gesellschaft. Dieses Bürgerschaftliche Engagement darf nicht mit unkalkulierbaren Risiken verbunden sein. Ehrenamtliche sind - ebenso wie Hauptamtliche - bei ihrer Arbeit Risiken ausgesetzt. Sie können beispielsweise einen Unfall erleiden, der zur Invalidität führt, oder Schäden verursachen, für deren Ausgleich sie aufzukommen haben.
Ein Großteil der Engagierten ist gesetzlich unfallversichert oder über deren Trägerorganisation abgesichert, insbesondere im Haftpflichtbereich.
Dies gilt jedoch nicht für alle Ehrenamtlichen. Damit diese Lücken im Versicherungsschutz nicht zu einem Hemmnis für ein Engagement oder im Schadensfall gar zu einer existenziellen Bedrohung des ehrenamtlich Tätigen werden, gibt es die Landesversicherungen. Bei Fragen und in konkreten Schadenfällen zu den Haftpflicht- und Unfallversicherungsverträgen des Landes wenden Sie sich bitte direkt an den beauftragten Versicherungsdienst:
 
Union Versicherungsdienst GmbH
Klingenbergstraße 4
32758 Detmold
E-Mail: ehrenamt@union-verdi.de
Tel.: 0 52 31 / 6 03 61 12

Download Flyer

Sicherheit im Ehrenamt - Versicherungsschutz für freiwilliges Engagement: Download (PDF, 2,7 MB) 

Ansprechpartnerinnen

Andrea Hankeln
Tel.: 0211 / 837-2678
andrea.hankeln@mfkjks.nrw.de  
Catrin Boss
Tel.: 0211 / 837-2338
catrin.boss@mfkjks.nrw.de   
Karina Conconi
Tel.: 0211 / 837-2392
karina.conconi@mfkjks.nrw.de  

Bild Quelle: Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport

Keine Kommentare: